Bitte um Beurteilung

Öffentliches Forum für Fragen rund um die Gesundheit der Hufe Ihrer Pferde
Antworten
Andrea 2
Beiträge: 1
Registriert: 07.12.2021, 08:21

Bitte um Beurteilung

Beitrag von Andrea 2 »

Guten Morgen, unser Pony hatte im April einen sehr heftigen Reheschub. Die Jahre zuvor hatte sie immer mal wieder leichte bis mittlere Schübe. Die Blutwerte auf Cushing waren stets unauffällig und wir haben nicht wirklich eine Ahnung wodurch es ausgelöst wird. Weide ist seit zwei Jahren tabu und Kraftfutter bekommt sie nicht. Liegt die Ursache möglicherweise in der Physiologie des Hufes? Oder kann eine einmalige Vergiftung durch knabbern an einer Thujahecke vor 4 Jahren diesen chronischen Rehezustand herbeiführen? Nach diesem Vorfall hatten wir das Pony seinerzeit sofort tierärztlich versorgen lassen und auch den Stall gewechselt.
Seit Mai hat sie nun einen Rehebeschlag mit dem sie sehr gut zurecht kommt. Am 16.12.21 sollen die Eisen nun ab und der Barhuf regelmäßig korrigiert werden.
Das Pony hat seit April stark abgebaut, da wir natürlich sehr bedächtig füttern mussten. Das getränkte Heu hat sie kaum angenommen. Jetzt füttern wir Heu aus dem Vorjahr, aber sie nimmt einfach nicht zu uns ist sehr dünn. Wir sind sehr ratlos und hoffen Sie können eine grobe Einschätzung abgeben. Können Sie uns Des weiteren einen Huforthopäden im Kreis Borken empfehlen?
Dateianhänge
IMG_2495.jpg
IMG_2495.jpg (83.77 KiB) 643 mal betrachtet
IMG_2494.jpg
IMG_2494.jpg (80.5 KiB) 643 mal betrachtet
IMG_2493.jpg
IMG_2493.jpg (101.8 KiB) 642 mal betrachtet
IMG_2492.jpg
IMG_2492.jpg (109.31 KiB) 643 mal betrachtet
Lisa Helbig
Beiträge: 4
Registriert: 23.10.2014, 11:34

Beitrag von Lisa Helbig »

Hallo Andrea, um rauszufinden was die Ursache für die neuen Reheschübe deines Ponys ist bräuchten wir noch ein paar weitere Bilder, gern eins, auf dem dein Pony von der Seite zu sehen ist, sowie aktuelle Huffotos. Eine Anleitung hierfür findest du oben in dem blauen Balken. Auffällig auf den Röntgenbildern ist bereits ein verändertes Hufbein, welches im Laufe der Zeit durch womöglich unpassende Bearbeitung und/oder wiederkehrende Reheschübe eine Hutkrempe an beiden Hufbeinspitzen gebildet hat. Somit kann dein Pony keine „normale“ Hufform mehr haben, jedoch kann man deinem Pferd die Hufform so bequem wie möglich machen, sodass es schmerzfrei leben kann. Du sagst, dass dein Pony sehr abgenommen hat. Bitte bedenke, dass erneute Reheschübe auch durch andere Faktoren, wie Impfungen, Medikamente, falsche Bearbeitungen und psychische Belastungen ausgelöst werden können. Schreib dazu gern mal, wann der letzte Reheschub war.
Liebe Grüße Lisa
Antworten