Dünne Sohle/ Fehlstellung/ flach etc.

Öffentliches Forum für Fragen rund um die Gesundheit der Hufe Ihrer Pferde
Antworten
Isa.3112
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2022, 13:39

Dünne Sohle/ Fehlstellung/ flach etc.

Beitrag von Isa.3112 »

Hallo zusammen,
unsere Stute benötigt Eisen, da sie dünne Sohlen hat. Letztes Jahr hatten wir auf Empfehlung vom Tierarzt auch noch Lederplatten drunter nur leider hat sie sich damit die Eisen ständig abgetreten. Wie unsere Stute jetzt steht bereitet mir aber arge Bauchschmerzen (der Beschlag auf den Fotos ist 2 Wochen her)
Ich bin mit dem Hufschmied auch nicht auf einen gemeinsamen Nenner gekommen, wie man den Problemen (zu flach, untergeschobene Trachten, brüchige Hufe etc.)entgegenwirken kann. Mich begleitet ständig die Angst einer Hufgelenksentzündung, eines Sehnenschadens usw. Ich bin ein wenig verzweifelt und hoffe hier ein bisschen Hilfe zu bekommen. Vielleicht stehen wir ja sogar im Einzugsgebiet (26655 Westerstede OT Hoheliet) eines Huforthopäden. Ich würde mich sehr über Beratung freuen.
Vielen Dank und freundliche Grüße
Isabelle
Dateianhänge
Vorderansicht.jpg
Vorderansicht.jpg (4.05 MiB) 323 mal betrachtet
Vorderansicht links.jpg
Vorderansicht links.jpg (3.93 MiB) 323 mal betrachtet
Seitansicht links.jpg
Seitansicht links.jpg (3.68 MiB) 323 mal betrachtet
Seitansicht rechts.jpg
Seitansicht rechts.jpg (3.78 MiB) 323 mal betrachtet
Vorderansicht rechts.jpg
Vorderansicht rechts.jpg (3.97 MiB) 323 mal betrachtet
Sohle links.jpg
Sohle links.jpg (3.1 MiB) 323 mal betrachtet
Sohle rechts.jpg
Sohle rechts.jpg (3.13 MiB) 323 mal betrachtet
Carina Mäusezahl
Beiträge: 154
Registriert: 23.10.2014, 11:38

Re: Dünne Sohle/ Fehlstellung/ flach etc.

Beitrag von Carina Mäusezahl »

Liebe Isabelle,
ist Ihr Pferd ein Vollblüter? Es ist leider so, dass die Stute von ihrer Genetik her mit diesen schrägwandigen, vermutlich auch sehr dünnwandigen Hufen ausgestattet ist und immer eher flache empfindliche Sohlen haben wird. Viel kann man daran nicht ändern.
Allerdings leiden solche Hufe unter einem Beschlag immer, da ohne jeglichen Abrieb die Wände noch viel schneller hebeln, die Zehe nach vorn immer länger wird, die Trachten unterschieben und/oder einrollen. Das macht die Hufsituation langfristig noch prekärer und zieht unter Umständen auch weitere Problematiken nach sich (an Sehnen und Hufrolle wie Sie schon richtig vermutet haben).
Barhuf und in kurzen Intervallen von 4-5 Wochen um den ungünstigen Entwicklungen jeweils zuvor zu kommen lassen sich solche Füße am besten managen.
Wenn die "Wohnumgebung" des Pferdes Barhufgehen zulässt und zum (Aus)reiten Hufschuhe vorzugsweise mit fester Sohle hergenommen werden, wäre es unserer Erfahrung nach am Günstigsten.
Allerdings leben Sie in einer huforthopädisch sehr unterbesetzten Gegend, sodass ich ich Ihnen leider keine Kollegen empfehlen kann. Bei vorhandenem Interesse und handwerklichem Geschick wäre eine Möglichkeit, selbst die Ausbildung zu beginnen. Der Bedarf an guten Hufmenschen ist sehr groß.
Vielleicht haben Sie bei den anderen Instituten wie DifHO etc. Glück wen ausgebildetes zu finden.
Alles Gute für Sie und Ihr Pferd!
Carina
Isa.3112
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2022, 13:39

Re: Dünne Sohle/ Fehlstellung/ flach etc.

Beitrag von Isa.3112 »

Hallo Carina,
Ja, sie hat tatsächlich Vollblut-Anteile. Zurzeit steht sie nachts auf einem Sandpaddock (dort kommen manchmal leider Steine hoch) und tagsüber auf de Weide. Zur kalten Jahreszeit steht sie tagsüber auf dem Paddock und nachts in der Box. Gilt das als "barhuffreundliche Umgebung"? Als wir sie bekommen haben lief sie barhuf aber leider hat der Hufpfleger sie zu kurz geschnitten und der Teufelskreislauf hat angefangen.
Danke und Gruß
Isabelle
Carina Mäusezahl
Beiträge: 154
Registriert: 23.10.2014, 11:38

Re: Dünne Sohle/ Fehlstellung/ flach etc.

Beitrag von Carina Mäusezahl »

Hallo Isabelle,
ah ok, ja Sandpaddock (vorausgesetzt es ist kein scharfer Sand der abrasiv ist) und Wiese sollten in Ordnung gehen. Wenn jemand bspw. ein geschottertes oder mit Rasengittersteinen ausgelegtes Paddock hat würde ich bei empfindlichen Sohlen abraten.
Liebe Grüße,
Carina
Antworten